Symposium „urban transitions“ 2011 in Wuppertal

Prof. Manfred Hegger, Prof. Thomas Sieverts und Prof. Antje Stokman (v.l.n.r.)Die Veranstaltung fand am Freitag, den 11. November 2011 am Fachbereich Architektur der Bergischen Universität Wuppertal als zweiter Teil einer Kombiveranstaltung statt. Zuvor hatten sich mehrere Doktoranden im Rahmen des 11. NSE-Kolloquiums über deren Forschungsergebnisse ausgetauscht. Auf dem Symposium referierten die Experten Prof. Manfred Hegger, Dr. Ralf Schüle, Prof. em. Thomas Sieverts und Prof. Antje Stokman. Hierzu geladen hatte der Lehrstuhl Städtebau – Urban Scape von Prof. Dr. Tanja Siems, das Netzwerk NSE und die Stiftung Deutscher Architekten.

Prof. Dr. Tanja Siems, Dr. Ralf Schüle und Moderator Steffen Wurzbacher (v.l.n.r.)Trotz Auftakt der Rheinländer Karnevalszeit zog das Symposium (Flyer als pdf) circa 90 Zuhörer an und beleuchtete dabei in einer Vortragsreihe mit anschließender Diskussionsrunde wesentliche Facetten nachhaltiger Stadtentwicklung. So forderte Thomas Sieverts eine „extrem dezentralen“ Organisation von Energiesystemen, da aufgrund der Vielfältigkeit regenerativer Energien eine „Kombination ganz unterschiedlicher Potenziale“ zu einer „regionalen Differenzierung“ der Energiebereitstellung führen kann. Manfred Hegger betonte ebenfalls die Wichtigkeit von dezentral organisierten Energiesystemen, jedoch mit der Berücksichtigung der „Eigenlogik des Ortes“. Antje Stokman erläuterte in ihrem Vortrag die neuen Aufgaben des urbanen Freiraums, welche aufgrund des Klimawandels zukünftig zu bestehen seien. Ralf Schüle beschrieb hingegen Maßnahmen und Wege in Richtung „Low Carbon City“ und forderte eine verstärkte Entwicklung von Leitbildern, welche einer Unsetzung langfristiger Strategien zugute kämen.

Dokumenation des Symposiums urban transitions in Wuppertal

Die Dokumentation zu dieser Veranstaltung kann bestellt werden bei: www.performative-architektur.de

Siems, Tanja; Klußmann, Ragnhild; Simon, Katharina; Wurzbacher, Steffen (HG): urban transitions, Strategien und Thesen zur nachhaltigen Stadt; Wuppertal 2012

Fotos: Ragnhild Klußmann, Lehrstuhl Städtebau – Urban Scape

Schreibe einen Kommentar