3. NSE-Kolloquium Uni Weimar 2007

IMG_2440Das Netzwerk nachhaltige Stadtentwicklung (NSE) traf sich von Freitag bis Samstag 16./17. März 2007 zum 3. bundesweiten Doktoranden-Kolloquium an der Bauhaus Universität in Weimar. Das Treffen im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) »Harry Graf Kessler« (Belvederer Allee 21, 99425 Weimar) war mit 27 TeilnehmerInnen gut besucht und hatte neben dem wertvollen inhaltlichen Austausch, wieder viel Spass gemacht. Am Sonntag 18. März 2007 fand im Anschluss eine Exkursion in Weimar statt. Das Kolloquium wurde federführend von Stephanie Luge aus Weimar und Stefanie Rößler aus Dresden organisiert. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung!

Das Kolloquium richtet sich an alle Doktorandinnen und Doktoranden, die im Themengebiet der nachhaltigen Stadtentwicklung arbeiten und sich über methodische Fragestellungen, Forschungsthesen und Ergebnisse austauschen möchten. In Kurzvorträgen wurde das Forschungsthema der Promotion, die Methode, Arbeitsthesen und der Stand der Arbeit vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Die Treffen sind offen für angehende Promovierende.

Kontakt: Stephanie Luge Weimar und Stefanie Rößler IÖR Dresden

Programm

16.3.2007 Freitag

ab 12.30
 Anreise / evtl. Mittagessen in der Mensa
14.00
IMG_2437
 Begrüßung, Vorstellungsrunde
14.30
IMG_2445

Einführung

Programm, Ablauf, Themen.

Kurzvorstellung Uni Weimar, gastgebendes Lehrgebiet.

Kurzvorstellung des Doktoranden Netzwerk nachhaltige Stadtentwicklung.

Impulsreferat „Was ist nachhaltige Stadtentwicklung?“

15.30
Stephanie Luge
Bauhaus Uni Weimar
Planungssystematik zur Entwicklung ganzheitlich-nachhaltiger Stadtraumkonzepte basierend auf dem Leitbild „Stadtschaft“
16.15
IMG_2457
Tee-/Kaffeepause
16.30
IMG_2489 Britta Stein
TU Hamburg-Harburg, Institut für Angewandte Bautechnik
Untersuchung von Potenzialen des dezentralen Einsatzes regenerativer Energien zur Deckung des Wärme- und Strombedarfs von Bestandsgebäuden
17.15
IMG_2490 Satomi Kiuchi
Uni Dortmund
Theorie und Praxis des ökologischen Städtebaus in Deutschland – Die Beziehung zwischen Bauleitplanung und Landschaftsplanung
18.00
IMG_2506 Michael Sperber
BTU Cottbus, Lehrstuhl Sozial-wissenschaftliche Umweltfragen
Die Veränderung der Lernkultur in einer peripheren Region – im Spannungsfeld von bürgerschaftlichem Engagement, kooperativer Verwaltung und Schaffung innovativer Milieus
20.00
 Abendessen
17.3.2007 Samstag
09.30
IMG_2517 Christian Bauriedel
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, Lehrstuhl Informatik in der Architektur
Nachhaltige Stadtentwicklung mit Hilfe computergestützter Planung und Simulation
10.15
IMG_2540 Jörg Lammers
TU Berlin, Fachgebiet Gebäu-detechnik und Entwerfen
Lebenszyklusorientierte Raumkonditionierung
10.45
IMG_2460IMG_2458
Kaffeepause
11.00
IMG_2546 Sina Graf
Bauhaus-Uni Weimar, Grundlagen des Ökologischen Bauens
Planungsparameter für nachhaltige Stadtgefüge
11.45
IMG_2553 Wencke Haferkorn
Bauhaus-Uni Weimar, Professur Entwerfen und Städtebau I
Nachhaltigkeit von Shopping Centern
12.15
IMG_2558 Natalie Essig
TU Darmstadt, Fachbereich Architektur Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Gestalten
Nachhaltigkeit von Olympischen Bauten – Planung und Nachnutzung von Olympischen Bauten anhand der Sommerspiele 2000 von Sydney
12.45
Mittagessen in der Stadt
14.00
IMG_2579
Worksession / Brainstormings (dazwischen Kaffeepause)
Wo wird Nachhaltige Stadtentwicklung an deutschen Hochschulen gelehrt?
Arbeitshilfen für die Diss. und im Hochschulalltag?
Symposium zur Nachhaltigen Stadtentwicklung am 15.6.2007 in Kassel (1 Tag vor Beginn der documenta 12). Bezug zur „documenta urbana“? Programm?
Veröffentlichung der Dissertation: Voraussetzungen, Tipps und Tricks bei Finanzierung und Umsetzung.
Was folgt nach der Promotion?
Wo gibt es Forschungsgelder, Post-Doc-Stellen etc.?
17.15
IMG_2576 Abschluss: Ergebnisse der Arbeitsgruppen, Feedback
18.00
Ende
19.30
Abendessen
18.3.2007 Sonntag
Exkursion
10.00
IMG_2610 IMG_2641
Exkursionspunkt 1 Besichtigung Gartenhofhäuser „Über der Großen Sackpfeife“
11.30
Snack / Mittag
12.30
IMG_2855
Exkursionspunkt 2 Großer Bauhausspaziergang mit Hauptgebäude,
Gropiuszimmer, Tempelherrenhaus und Haus am Horn
15.00
IMG_2901
Exkursionspunkt 3 Neues Bauen am Horn mit Gruppenwohnprojekt
„Am Horn 13“
16.00
Ende

OrganisatorischesEssen
Die Kosten für Getränke im Tagungshaus werden von der NSE übernommen. Mittags- bzw. Abendessen erfolgt in der Kantine bzw. Kneipe. Die Unkosten dafür tragen die Teilnehmer selbst. Frühstück bei der Übernachtungsmöglichkeit bitte selbst organisieren.

Übernachtung
Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten bieten folgende Einrichtungen (Angaben ohne Gewähr):
EU Jugendbildungs-Begegnungsstätte: www.ejbweimar.de
Hababusch Hostel (Zentrum): www.hababusch.de
JH am Poseckschen Garten (Zentrum)
Jugendgästehaus am Ettersberg (Standtrand)
Jugendgästehaus Maxim Gorki (Stadtrand)
Jugendherberge Germania (Bahnhofsnähe)
Web: www.djh-thueringen.de

Busfahrpläne:
www.sw-weimar.de/swi/downloads/vbw01.pdf
www.sw-weimar.de/swi/downloads/vbw.pdf

Fahrtkosten
Die Fahrtkosten sollten möglichst über den eigenen Lehrstuhl oder bei den zugehörigen Stiftungen abgerechnet werden. In Ausnahmefällen können 50% der DB-Fahrtkosten erstattet werden. Dies dann aber Bitte unbedingt vorher mit Stefanie Rößler abklären!

Comments are closed.