1. NSE-Kolloquium TU Berlin 2006

kolloquium-3-3-2006Das Netzwerk nachhaltige Stadtentwicklung (NSE) traf sich am Fr., 3.3. und Sa., 4.3.2006 zum Doktoranden-Kolloquium an der TU Berlin. Das Kolloquium richtet sich an alle Doktoranden, die im Themengebiet der nachhaltigen Stadtentwicklung arbeiten und sich über methodische Fragestellungen, Forschungsthesen und Ergebnisse austauschen möchten.

Der Idee zu diesem Kolloquium liegt die Erfahrung zugrunde, dass durch den persönlichen Informationsaustausch die wissenschaftliche Arbeit erheblich bereichert werden kann.

Das Kolloquium wurde von Jörg Lammers (Berlin), Michael Prytula (Berlin) und Holger Wolpensinger (Bonn) organisiert. Jeder Referent erläuterte in einem 20 – 30 min. Vortrag das Forschungsthema der Promotion, Methoden, Arbeitsthesen und den Stand der Arbeit. Anschließend war 10 min. Zeit darüber zu diskutieren.

Das 2. NSE-Kolloquium ist im September 2006 in Darmstadt geplant.

Programm

3.3.2006
Freitag
ab 12.30
Anreise
14.00
Begrüßung
14.30
Olaf Saphörster, TU Berlin:
saphoerster(at)ww.tu-berlin.de
Die Umgestaltung des Außenraums von 50er Jahre Zeilensiedlungen, zwischen neuen gestalterischen, umweltpolitischen und wohnungswirtschaftlichen Anforderungen.
15.15
Holger Wolpensinger, Uni Dortmund
wolpensinger@nse-netz.de
Operationalisierung ökologischer Nachhaltigkeit von Siedlungen.
16.00
Pause
16.30
Michael Prytula, TU Berlin
Ansätze eines integralen Energie- und Stoffstrommodells für eine nachhaltige Stadtentwicklung.
17.15
Jörg Lammers, TU Berlin Lebenszyklusorientierte Raumkonditionierung.
18.00
Abschlussdiskussion / Abendessen

4.3.2006

Samstag
10.00
Juri Czabanowski, TU Eindhoven, NL Theorie und Praxis: die Geschichte des human-ökologisch orientierten Bauens.
10.45
Natalie Essig, TU Darmstadt
essig(at)ee.tu-darmstadt.de
Nachhaltigkeit von Olympischen Bauten – Leitlinien für nachhaltige Architektur von Sportbauten.
11.30
Carmen Schneider, TU Darmstadt Effizientes Nachhaltigkeitsmanagement im Wohnhausbau – Entwicklung einer Strategie zur Vermittlung des Leitbildes der Nachhaltigkeit am Beispiel des freistehenden Einfamilienhauses
12.15
Mittagessen
kolloquium-4-3-2006
14.30
Carsten Sperling, RWTH Aachen
www.nse-netz.de/sperling
Bürger/innen als Akteure nachhaltiger Stadtteilentwicklung.
15.15
Bodo Müller, Forschungszentrum Karlsruhe:
Bodo.Mueller(at)itc-zts.fzk.de
Kombination von amtlichen statistischen Daten mit Ökobilanzdaten zur Erzeugung von Sachbilanzen – Fallbeispiel Bauprodukte.
16.00
Farshad Nasrollahi, TU Berlin
nasrollahi_farshad(at)yahoo.com
Climate and energy responsive housing in Iran.
Abschlussdiskussion
5.3.2006
Sonntag
Exkursion
– Stadtentwicklungsgebiet Adlershof inkl. Siedlung LEBENS(t)RAUM Johannisthal

Unkosten / Übernachtung und Verpflegung
Die Verpflegung erfolgt in Lokalen in der näheren Umgebung und auf eigene Kosten. Die Getränke spendet die NSE. Die Unterkunft wird Privat organisiert. Wer niemanden in Berlin kennt, melde sich bitte rechtzeitig bei Michael Prytula, so dass wir noch etwas organisieren können. Die Anfahrt solltet Ihr möglichst von Eurem Institut unterstützen oder finanzieren lassen (die meisten Institute haben dafür ein Budget). Nur wenn dies nicht möglich ist können wir in Notfällen über die NSE eine 50%ige Fahrtkostenerstattung gewähren. Bitte mit Holger Wolpensinger vorher abklären. Ansonsten entstehen keine Unkosten. Die Räume werden von der Architekturfakultät zur Verfügung gestellt.

Veranstaltungsort
Technische Universität Berlin, Fak. VII Architektur Umwelt Gesellschaft
Fachgebiet für Gebäudetechnik und Entwerfen / Prof. Claus Steffan
Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin

Lageplan (pdf 160 kB)

Anmeldeschluss für Vorträge war Freitag, der 18.02.2006.
Interessierte, die kein eigenes Thema vortragen wollen, sind herzlich zur Teilnahme und Diskussion eingeladen, mögen sich aber bitte ebenfalls anmelden!

Kontakt: Michael Prytula Berlin oder Holger Wolpensinger Bonn
Stand: 6.3.2006

Comments are closed.