Über uns

Englische VersionDas NSE – Netzwerk Nachhaltige Stadtentwicklung hat das Ziel, die in diesem Bereich tätigen Wissenschaftler und an Forschung Interessierte aus der Planungspraxis zusammenzuführen. Die Teilnehmenden können für Forschungsarbeiten, aber auch Vorträge, Seminare und Exkursionen zur Nachhaltigen Siedlungs-/Quartiers- und Stadtentwicklung angefragt werden.

Das Netzwerk wurde im Dezember 1999 von Annette Lang aus Hannover nach dem Vorbild des Doktoranden-Netzwerk Nachhaltiges Wirtschaften e.V. gegründet. Ab 2001 wurde es von Carsten Sperling und Holger Wolpensinger weiter ausgebaut. Ein erstes Treffen fand Ende 2002 in Hamburg statt. Die Idee der Doktoranden-Kolloquien brachten Michael Prytula und Jörg Lammers in das Netzwerk ein und organisierten 2006 das Erste in Berlin. 2008 wurde der „Förderverein Nachhaltige Stadtentwicklung e.V.“ gegründet. Bis Sommer 2011 fanden halbjährig Doktoranden-Kolloquien für Promovierende und PostDocs statt. Diese waren an den Universitäten in Darmstadt, Weimar, Harburg, Stuttgart, Dortmund, München, Karlsruhe und Wuppertal. Ergänzend dazu gab es zwei NSE-Symposien – 2007 in Kassel und 2011 in Wuppertal. 2012 bis 2014 führte der Förderverein NSE e.V. eigene wissenschaftliche Projekte im Auftrag von BMBF, GIZ und dem BMVBS durch. 2014 feierte das NSE-Netzwerk sein 15-jähriges Bestehen in Berlin.

Spenden

Unterstützen Sie den Betrieb und die Weiterentwicklung des NSE-Netzwerks mit einer Spende. Auch kleine Summen helfen! Das Geld wird ausschließlich für das NSE-Netzwerk genutzt. Der Vorstand des NSE e.V. sorgt für eine sachgemäße Verwendung.

NSE e.V., H.Wolpensinger
IBAN DE56200411550723147500
BIC COBADEHD055
Betreff: NSE-Netzwerk

(Edit)